Okt29

Mitarbeitermotivation ohne Steuerlast: Kaffee erhöht Arbeitsproduktivität

Tchibo Coffee Service GmbH: Mitarbeitermotivation ohne Steuerlast – Kaffee erhöht ArbeitsproduktivitätUm die Mitarbeiter dauerhaft zu motivieren, ist ein wertschätzender Umgang Voraussetzung - allein ausreichend ist er aber nicht. Die Angestellten möchten in jedem Fall auch wirtschaftlich von der eigenen Leistung profitieren. Eine Lohnerhöhung ist dazu aber nicht zwangsläufig das adäquate Mittel: Aufgrund hoher Lohnnebenkosten und progressiver Steuersätze kommt dem Mitarbeiter nur rund die Hälfte der Mehrausgaben zugute. Dabei gibt es steuerfreie Möglichkeiten der Mitarbeitermotivation.

Kategorie Unternehmensführung

Okt01

Der richtige Netzwerkschrank für jede Anforderung

19Power GmbH: Der richtige Netzwerkschrank für jede AnforderungServerschränke sind für eine professionelle Aufbewahrung der sensiblen IT-Geräte unverzichtbar: Sie schützen vor Staub, Feuchtigkeit und ungewollten Berührungen, ermöglichen eine ausreichende Kühlung der Systeme und erhöhen die Sicherheit vor Datenmissbrauch. Darüber hinaus bringen sie Ordnung ins Chaos und erleichtern so den täglichen Umgang, Wartung und Reparatur der einzelnen Geräte. Neben vielen Unternehmen greifen daher auch private Haushalte mit umfangreichen Hardwarekomponenten gern auf Netzwerkschränke zurück.

Kategorie Technik

Sep29

Nachhaltige Unternehmensführung

Ist uns Nachhaltigkeit überhaupt wichtig?

Nachhaltige Unternehmensführung – Ist uns Nachhaltigkeit überhaupt wichtig? Nur Nachhaltigkeit als Maxime menschlichen Handelns gewährleistet, dass die natürlichen Lebensgrundlagen zukünftiger Generationen so erhalten bleiben, damit diese ein gesichertes Dasein führen können. Über die Gültigkeit dieses Grundsatzes, sowohl im privaten als auch im öffentlichen und ökonomischen Bereich, herrscht ein übergreifender Konsens. Doch leider folgt aus dieser Einsicht keine grundlegende Verhaltensänderung. Unternehmen sind aufgefordert, sich als Vorreiter des nachhaltigen Wirtschaftens fortzuentwickeln. Dies dient nicht nur der Allgemeinheit, sondern ebenso der Sicherung der eigenen Zukunft.

Kategorie Unternehmensführung

Sep23

Checkliste Kundenbeziehung

20 Ideen für ein gelungenes Touchpoint-Management

Checkliste: 30 Punkte für eine gute MitarbeiterführungTouchpoints sind Berührungspunkte zwischen Anbieter und Kunde. Meist sind es bemerkenswerte, verblüffende, faszinierende Details, die dabei zur Begeisterung führen. „The big little things" sagt der Management-Vordenker Tom Peters dazu. Ich nenne sie „Sternenstaub". Wir können gar nicht genug Aufmerksamkeit darauf lenken. Vor allem Kreativität, also Brain statt Budget, ist hierbei gefragt.

Geschrieben von Anne Schüller, Kategorie Unternehmensführung

Sep09

15 Fehler, die Sie als Webdesigner vermeiden können (Teil 3)

Robert Seidel: 15 Fehler die Sie als Webdesigner vermeiden können In Teil 1 und Teil 2 meiner dreiteiligen Serie habe ich Ihnen die ersten zehn kapitalen Fehler, die Webdesigner begehen können, beschrieben.

Heute nenne ich Ihnen fünf weitere Punkte, auf die beim Erstellen einer Internetseite zu achten ist.

Geschrieben von Robert Seidel, Kategorie Design, Technik

Aug19

Interrobang – das unbekannte Satzzeichen!?

Martin Marotz: Interrobang – das unbekannte Satzzeichen!?

Vermutlich die wenigsten Leser dieses Beitrags werden schon einmal davon gehört haben. Ich bin auch eher zufällig darauf gestoßen, finde aber, dass die Geschichte des Interrobangs lesenswert ist.

Was ist eigentlich das Interrobang?

Eine Vielzahl der heute im Sprach-/Schriftgebrauch verwendeten Zeichen stammen aus der Antike, was eine Erklärung zu deren Herkunft schwierig, wenn nicht sogar unmöglich macht. Doch auch in jüngerer Zeit entstehen noch neue Satzzeichen wie zum Beispiel das Interrobang „‽"

Geschrieben von Martin Marotz, Kategorie Design, Technik

Aug12

15 Fehler, die Sie als Webdesigner vermeiden können (Teil 2)

Robert Seidel: 15 Fehler die Sie als Webdesigner vermeiden können In Teil 1 meiner dreiteiligen Serie habe ich Ihnen die ersten fünf kapitalen Fehler, die Webdesigner begehen können, beschrieben.

Heute nenne ich Ihnen fünf weitere Punkte, auf die beim Erstellen einer Internetseite zu achten ist.

Geschrieben von Robert Seidel, Kategorie Design, Technik

Jul31

Das ABC der Kundengewinnung (Teil 30)

Kunden gewinnen und binden durch Weiterempfehlungs-Marketing / Referenzen

Ingo Vögele über das ABC der Kundengewinnung

Ganz viel wertvolles Potenzial wird bei der Kundengewinnung durch mangelnde Referenz-Darstellung und motivierte Weiterempfehler vernachlässigt – das belegt mir meine fast 25-jährige Berufspraxis in der Beratung mittelständischer Unternehmen. Dabei ist doch nichts überzeugender und bestechender als eine positive Kundenaussage über eine Unternehmensleistung oder ein Produkt. Ein ganz anschauliches und nachvollziehbares Beispiel aus der Gastronomie: Sie gehen durch eine Fußgängerzone mit mehreren Bars, Restaurants und Cafés mit Außenbewirtschaftung. Sie haben Durst oder Hunger. Sie suchen im Regelfall Ihren Platz dort, wo am meisten los ist – ob Sie es wollen oder nicht. Das ungeschriebene "Gesetz der Masse" hält Sie unweigerlich davon ab, sich in ein völlig leeres Café zu setzen, obwohl nebenan fast alle Tische belegt sind. Diese psychologische Komponente gilt definitiv für alle Unternehmen – attraktiv, weil begehrt oder uninteressant, weil nicht (oder nicht nachvollziehbar) frequentiert.

Geschrieben von Ingo Vögele, Kategorie Unternehmensführung, Kundengewinnung, Marketing

Jul29

15 Fehler, die Sie als Webdesigner vermeiden können (Teil 1)

Robert Seidel: 15 Fehler die Sie als Webdesigner vermeiden können Als Webdesigner erstellt man Internetseiten für extrem wählerische und ungeduldige Nutzer, welche bei nicht erfüllten Erwartungen die Internetseite wieder wegklicken. Dieser Zustand setzt uns Webdesigner extrem unter Druck, da wir sowohl den Vorstellungen des Auftraggebers als auch denen der Nutzer gerecht werden müssen. Gerade unter Termindruck können sich viele Fehler einschleichen, die – wenn sie unerkannt bleiben – schwerwiegende Folgen für die Internetseite haben können. Die große Herausforderung besteht darin, Fehler zu vermeiden, welche nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind, aber sichtbar werden, sobald ein Nutzer sich durch die Internetseite arbeitet.

Mit dieser dreiteiligen Blogbeitrag-Serie möchte ich Sie für Leichtsinnsfehler sensibilisieren, damit Sie oder Ihr Webdesigner diese vermeiden können. In Teil 1 kläre ich Sie über die ersten fünf möglichen Fehler auf.

Geschrieben von Robert Seidel, Kategorie Design, Technik

Jul23

Beides neu: Das interne Touchpoint-Management und der Touchpoint-Manager

Wie Sie die Touchpoints im Recruiting-Prozess meistern

Checkliste: 30 Punkte für eine gute MitarbeiterführungDie Arbeitswelt hat sich unbestreitbar verändert. Sie ist kollaborativer und auch vernetzter geworden. Das Gestalten einer dementsprechenden Unternehmenskultur spielt eine zunehmend wichtige Rolle. Das interne Touchpoint-Management und der Touchpoint-Manager können dabei sehr hilfreich sein.

Geschrieben von Anne Schüller, Kategorie Unternehmensführung

Jul15

Das Einkaufen verändert sich

Das Einkaufen verändert sichIn Zeiten des Internets boomt der Online-Handel. Viele bestellen mittlerweile ihre Kleidung, elektronische Artikel und andere Sachen über das Internet. Es scheint bequemer zu sein, als erst in ein Geschäft zu gehen. Doch der Trend geht wieder dahin, dass man lokale Läden aufsucht. Aber auch dabei spielt das World Wide Web eine bedeutende Rolle. Das Einkaufsverhalten ist im Wandel.

Jul09

Das ABC der Kundengewinnung (Teil 29)

Kunden gewinnen und binden durch einen Weblog

Ingo Vögele über das ABC der Kundengewinnung

Wie kann ein neuer Kunde auf Sie aufmerksam werden, Sie für kompetent halten und Ihnen einen Auftrag anvertrauen bzw. bei Ihnen kaufen? Zunächst einmal schlicht dadurch, indem er überhaupt weiß, dass es Sie gibt und was Sie genau anbieten. Wenn er in diesem Zusammenhang auch gleich erfährt, dass Sie ein echter Fachmann / eine echte Fachfrau sind und viel Interessantes über Ihr Themengebiet zu berichten wissen, dann steigt Ihr Ansehen und das Vertrauen in Ihr Unternehmen, Ihre Leistungen. Mit einem gut konzipierten und gut geführten Blog können Sie das unterstützen und Ihre Online-Kundengewinnungs-Strategie wirkungsvoll ergänzen.

Geschrieben von Ingo Vögele, Kategorie Unternehmensführung, Kundengewinnung, Marketing

Jun30

Corporate Communication: das Herz der Unternehmensidentität

Corporate Communication: das Herz der UnternehmensidentitätMenschen sind kommunikative Wesen, d.h. Kommunikation mit anderen bestimmt unser Leben. Dabei bedeutet Kommunikation nicht ausschließlich Reden, sondern schließt auch die anderen Formen der Vermittlung von Botschaften und Signalen ein: Verhalten und Erscheinungsbild. Auf Unternehmen und damit auf die Unternehmenskommunikation übertragen, bedeutet dies, die Corporate Communication ist eng mit Corporate Behavior und Corporate Design verzahnt. Gemeinsam mit weiteren Faktoren machen sie die Corporate Identity eines Unternehmens aus.

Kategorie Unternehmensführung, Marketing

Jun25

Messen erweitern Horizonte

Messen erweitern HorizonteMessen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit bei den Unternehmen, um in direkten Kontakt zu den Geschäftspartnern zu treten. Deutschland ist dabei hinter den USA auf Platz zwei der wichtigsten Veranstalterländer weltweit. Berlin kommt im weltweiten Städtevergleich mit 178 ausgerichteten Messen und Kongressen in 2013 auf Platz fünf der Rangliste. Der zunehmende Einsatz von Messeauftritten und -besuchen schlägt sich auch in den Umsatzzahlen der Messeveranstalter nieder: Während der Jahresumsatz der Veranstalter in Deutschland 2003 noch 2,3 Milliarden Euro betrug, stieg er bis 2013 kontinuierlich auf 3,2 Milliarden Euro an.

Kategorie Unternehmensführung, Kundengewinnung

Jun16

Welche Absicherungsmöglichkeiten gibt es für Unternehmer?

Welche Absicherungsmöglichkeiten gibt es für Unternehmer?Eine berufliche Zukunft im Rahmen einer Selbstständigkeit stellt für viele Menschen, aber auch Studierende und Auszubildende eine immer attraktiver werdende Alternative im Vergleich zu einem festen Beschäftigungsverhältnis dar. Der Weg in die Selbstständigkeit ist jedoch auch mit unternehmerischen Risiken verbunden, die ausreichend abgesichert werden sollten. Welche Vorsorgemaßnahmen und Versicherungen in betrieblicher sowie persönlicher Hinsicht vorgenommen werden sollten, erfahren Sie hier in einem kurzen Überblick.

Kategorie Unternehmensführung

[12 3 4 5  >>  

Letzter Kommentar

Da der Post etwas älter ist, tauchen hier meine aktuellen Favoriten noch nicht auf. Daher meine Ergänzung:

DOUGLAS - Your Partner in...

Melanie Melanie 11. Juli, 2014 |

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihren interessanten Gastbeitrag! Hier einreichen

@modus_vm